img1

Weihnachtsmarkt auf Schloss Bückeburg

Bericht und Fotos: Holger Martsch

Drensteinfurter Heimatfreunde besuchten den Weihnachtsmarkt auf Schloss Bückeburg - 02.12.2018

Schloss Bückeburg, der Stammsitz des Adelshauses Schaumburg-Lippe, verwandelt sich alljährlich Anfang Dezember in einen Weihnachtsmarkt. Auf etwa 180 Ständen rund um das Schloss, aber auch im Schlossgebäude bieten Händler all das an, was in den weihnachtlichen Rahmen passt, wobei minderwertige Massenware ausgeschlossen bleibt. Etliche Buden und Zelte laden zum Essen und trinken ein, und man es sich vor Lagerfeuern zünftig auf Strohballen gemütlich machen. Aber auch die hübsch eingerichtete Schlossküche ist geöffnet und bietet warme Gerichte á la carte an. Und wer schon einmal im Gebäude ist, sollte es sich nicht nehmen lassen, die opulent im barocken Stil ausgestatteten Prunksäle der Residenz zu inspizieren. Daneben gibt es täglich ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik, Auftritten von Künstlern, Lesungen und Darbietungen der Hofreitschule. Parken, Shuttlebus, Toiletten – alles ist bestens organisiert für die Besucherströme, und die rund vierzig drensteinfurter Heimatfreunde waren sichtlich angetan vom Lichterglanz, der Pracht und Vielfalt des „Weihnachtszaubers“ auf Schloss Bückeburg. Hier trafen die Drensteinfurter auch auf den Stand des Hofs Schulze-Rötering aus Ahlen (Foto), wo schmackhafte Spirituosen probiert werden konnten. Fazit: Eine Fahrt, die sich trotz des regnerischen Wetters am Sonntag, 2. Dezember 2018, gelohnt hat. (so jedenfalls die einhellige Meinung aller Teilnehmer)